Unsere Politik

Aktuelles aus der Landkreispolitik

Mit unserem Bürgermeister Thomas Salzberger und Marktgemeinderat Markus Wasserle kommen zwei der fünf SPD Kreisräte unserer Fraktion aus Kaufering. Im Landkreis laufen mit dem Neubau des Warmfreibades in Greifenberg und dem Feuerwehrausbildungszentrum in Pürgen, zwei Großbaustellen. Mit den beruflichen Schulen und dem Neubau des Landratsamtes, sowie der Erweiterung unseres Klinikums, stehen wichtige Baumaßnahmen vor der Tür. Das Positive vorweg: Der Landkreis hat in den vergangenen Jahren gut gewirtschaftet und ist dementsprechend finanziell gut aufgestellt. Damit dies so bleibt, achten wir auf einen sparsamen Umgang mit den Steuergeldern und haben hier mit Kreisrätin Hanni Baur aus Diessen eine Kollegin im Rechnungsprüfungsausschss, der kein Cent entgeht.

Die SPD stellt den Wirtschaftsreferenten

Das Thema Gewerbe schwingt bei vielen Entscheidungen im Marktgemeinderat mit. Um die Belange unserer Unternehmen zu bündeln, gibt es seit diesem Jahr einen Gewerbereferenten. Bürgermeister Thomas Salzberger hatte, zusammen mit Marktgemeinderat und Wirtschaftsreferent Markus Wasserle, zu einem Informationsabend eingeladen. Es wurden die Gewerbetreibenden, Unternehmer und einzelkämpfenden Betriebe zum gemeinsamen Austausch eingeladen. Dieses Format wird nach dem gelungenen Auftakt zweimal jährlich stattfinden.

Düker / Trinkwasser

Die Trinkwasserversorgung ist eine der wichtigsten gemeindlichen Aufgaben. Damit diese sicher und auch in Zukunft stabil funktioniert, wird momentan ein sogenannter Düker unter dem Lech hindurch gebaut. Die Leitung, die dann eine zweite Verbindung zwischen Alt- und Neukaufering darstellt, wurde nun nach vielen Jahren, in denen oft und ausführlich darüber gesprochen wurde, endlich verwirklicht. Wir bedanken uns beim Team unserer Bauverwaltung und der Kommunalwerke für die reibungslose Abwicklung des technisch anspruchsvollen Projekts. Parallel dazu wird im kommenden Jahr eine Erweiterung für unser Wasserschutzgebiet, das an den ehemaligen Fliegerhorst in Penzing angrenzt, geplant.Zwei wichtige Punkte, hinter denen wir voll und ganz stehen, um unser Wasser qualitativ hochwertig und sicher zu machen.

Lechwiesen V bezahlbar wohnen

Wir bauen nach Jahrzenten als Marktgemeinde wieder eigene Wohnungen. Insgesamt entstehen im Norden von Kaufering 120 Wohnungen, die bevorzugt an Kauferinger vermietet werden. Dieses Projekt macht uns beim Thema bezahlbarer Wohnraum als Kommune endlich handlungsfähig und baut gleichzeitig Vermögen für die Gemeinde auf. Nachdem im Oktober der Grundsatzbeschluss im Marktgemeiderat gefasst wurde, steht im Dezember eine Klausur an, bei der die Marktgemeinderäte vorgeben sollen, wie die Mischung an Ein- bzw. Zwei-Zimmerwohnungen und auch größeren Einheiten sein soll. Neben den 120 Mietwohnungen sollen zusätzlich rund 50 Wohnungen als Eigentumswohnungen verkauft werden. Hier achten wir darauf, dass vor allem Kauferinger zum Zug kommen. Auch ortsansässige Unternehmen sollen sich mit einem, noch zu erarbeitenden Einheimischen-Modell, Wohnungen kaufen können.

Vortrag über den Lechrain

Im Februar erfreute uns Albert Thurner, SPD-Bürgermeister von Vilgertshofen, mit seinem launigen Vortrag über unseren „Lechrain – altes Grenzland zwischen Baiern und Schwaben“! Im vollbesetzten Saal beim Brückenwirt konnten die Zuhörerinnen und Zuhörer Geschichtliches aus unserer Heimat erfahren und anschließend ihre Lechroaner-Dialekt-Kenntnisse testen.

Bezahlbarer Wohnraum

Anfang März informierte unser Fraktionsvorsitzender, MGR Thomas Wiesmann, viele Interessierte über das geplante Wohnbau-Projekt der Gemeinde und eines der großen Themen, die unser Bürgermeister Thomas Salzberger bei seinem Wahlkampf auf der Agenda hatte. Mittlerweile wurde das Projekt einstimmig im MGR auf den Weg gebracht!

Vortrag Pflege

Ende Januar 2020 starteten wir unseren Kommunalwahlkampf mit einem Vortrag von Ruth Waldmann. Sie ist pflege- und gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. Interessante und kompetente Einblicke in die gesundheitspolitische Arbeit der SPD waren von ihr zu hören. Genauso wichtig war es für sie, Anregungen und Forderungen von Zuhörerinnen und Zuhörern für ihre politische Arbeit mitzunehmen.

Barrierefreier Bahnhof Kaufering

Unterschriften an Staatssekretär Eck übergeben

20160225 | Übergabe Unterschriften
vlnr: 1. Bürgermeister von Kaufering Erich Püttner, Landtagsabgeordneter der SPD Herbert Kränzlein, Staatssekretär Eck und der Vorsitzende der SPD Kaufering Thomas Salzberger.

Seit Mai 2015 wurde die Unterschriftenaktion „barrierefreier Bahnhof Kaufering“ mit mehreren Aktionen durchgeführt.

Unterstützt und begleitet wurde die Aktion durch den SPD Landtagsabgeordneten Herbert Kränzlein und dem SPD Ortsverein Kaufering. Am 25. Februar war es dann soweit, die 1772 Unterschriften wurden dem Staatssekretär Eck im Bayrischen Landtag übergeben.

Nach Aussage des Staatssekretärs ist der Umbau des Kauferinger Bahnhofs für das 2018 geplant, aber die Unterschriftenaktion unterstreicht wie wichtig es den Bürgern des Landkreises ist, dass ihr bedeutsamster und größter Bahnhof „barrierefrei" umgebaut wird.

Der SPD Ortsverein Kaufering wird in dieser Sache so lange aktiv sein, bis dieses Ziel umgesetzt wurde.Des Weiteren unterstützt die SPD auch die geforderten Lärmschutzmaßnahmen in Alt-Kaufering bezüglich der Elektrifizierung der Bahnstrecke.